Qualifizieren und Hervorheben.

Ausgezeichnetes Produkt: Lithium-Ion-Polymer Batterie Systeme

Bei der Zelltechnologie der Dispatch Energy kommen Elektrodenmaterialien zum Einsatz, die den besonderen Anforderungen in stationären Systemen Rechnung tragen. Insbesondere auf Anodenseite kommt anstelle des Standardmateriales Grafit eine keramisches Elektrodenmaterial, das auf Titanoxid basiert, zum Einsatz. Dies zeichnet sich durch höchste Eigensicherheit und ein ungewöhnlich stabiles Verhalten unter Betriebsbedingungen gegenüber Alterung aus. Ergänzt wird dies durch die Kombination mit einem mineralischen Kathodenmaterial, das auf Grund seiner sehr hohen Stabilität einen weiteren Beitrag zur Langzeitstabilität, Zykelfestigkeit und Eigensicherheit der Zelltechnologie leistet. Diese Kombination von Materialien bedingt darüber hinaus ein außergewöhnlich großes, nutzbares Speichervolumen und einem enormen Wirkungsgrad.

Dispatch Energy fühlt sich der Nachhaltigkeit verpflichtet und verzichtet komplett auf den Einsatz von Schwermetallen in seinem elektrochemischen System.

Durch das flexible, modulare System können individuelle Speicherkapazitäten zusammengestellt werden die in den verschiedensten Bereichen von Stationären Anwendung finden. Um den Zubau von Erneuerbarer Energie zu unterstützen und die von der Bundesregierung angestrebte Energiewende mit zu gestalten, ist es notwendig den erzeugten Strom kontrolliert in die Netzte einzuspeisen bzw. diesen direkt am Ort der Erzeugung zu verbrauchen. Auch Themenbereiche wie der netzferne Kommunikationsnetzbetrieb und Smart-Grid Anwendungen sind ein wachsender Markt für langlebige Speicher Lösungen.

Ein besonderes Augenmerk der Dispatch Energy liegt auf der kontinuierlichen Überwachung des Batteriesystems. Um hierbei den optimalen wirtschaftlichen Nutzen für die jeweilige Anwendung gewährleisten zu können, werden in unseren Systemen der jeweilige State-of-Charge (SOC) und der State-of-Health (SOH) kontrolliert und überwacht.