Qualifizieren und Hervorheben.

Entscheidungsmerkmale




Ablehnungsmerkmale




Auszeichnung




Ihr Ansprechpartner



Leo Ganz
Fon: 030 / 880 600 71
Email: l.ganz[at]dcti.de

Die TOP Stromspeicher 2017 in Deutschland

In ihrer Studie ‚EndkundenMonitor 6.0’ haben die Analysten des Markt- und Wirtschafts-Forschungs-Unternehmens ‚EuPD Research' den deutschen PV- und Speichermarkt aus der Perspektive des Endkunden beleuchtet und dafür über 800 Besitzer und Planer von PV-Anlagen befragt.

 

15 % der Befragten haben bereits einen Speicher installiert. 11 % der Befragten haben schon ein konkretes Angebot eingeholt. Von den befragten Personen, die noch keinen Speicher installiert haben, ziehen dies aber 42 % grundsätzlich in Betracht.

 

Technische Faktoren wie Lebensdauer und Wirkungsgrad sind für den Endkunden ausschlaggebend bei der Wahl der Speichermarke. Der Preis hingegen liegt erst auf dem 9. Platz. Abbildung 1 zeigt die wichtigsten Kaufkriterien aus Endkundensicht.

 

Was spricht aus Sicht des Endkunden gegen die Installation eines Speichers? Als Hauptgründe gegen den Kauf von Speichern werden Kosten und mangelnde Wirtschaftlichkeit angeführt. Auch der fehlende Bedarf ist ein ausschlaggebender Grund - nähere Details siehe Abbildung 2. 

 

Für die Speicherhersteller besteht demnach die große Herausforderung darin, auf der einen Seite ihre Speicher technologisch weiterzuentwickeln und gleichzeitig auf der anderen Seite deren Wirtschaftlichkeit zu erhöhen.

In Zusammenarbeit mit ‚EuPD Research’ hat das ‚Deutsche CleanTech Institut (DCTI)’ bereits zum zweiten Mal eine Analyse aller aktuell in Deutschland erhältlichen Heimspeicher-Produkte durchgeführt – in diesem Jahr in Kooperation mit dem ‚manager magazin online’. Dabei wurden die für den Endkunden wichtigen Aspekte betrachtet und vor allem miteinander verglichen, um dem Endkunden eine Orientierungshilfe zu bieten. Im Fokus standen insgesamt 300 Produkte von über 50 Herstellern in den folgenden fünf Kategorien:

 

-        Lithium < 5 kWh

-        Lithium 5 – 10 kWh

-        Lithium 10 – 15 kWh

-        Lithium 15 – 20 kWh

-        Blei

 

Die Kriterien, die dabei für jedes betrachtete Produkt erhoben wurden, lassen sich in vier Oberkategorien aufteilen. Die darunter liegenden Kriterien wurden gewichtet. Die Gewichtung beruht auf Ergebnissen der oben genannten Kundenbefragung seitens ‚EuPD Research’ zur Wichtigkeit der unterschiedlichen Parameter.

 

Zum einen spielt die Kosteneffizienz – gemessen in Kosten je gespeicherter kWh – eine wesentliche Rolle. Diese berechnet sich aus den Investitionskosten (ohne Installation und Service-Features) sowie dem gespeicherten Strom über die gesamte Lebensdauer des Speichermodells. Weil einige Hersteller keine Angaben zu Zyklenzahlen treffen, wurde hier ein standardisierter Wert zugrunde gelegt. Demnach wurde antizipiert, dass ein Speicher über 10 Jahre einen Zyklus pro Tag durchläuft. Da in der Kosteneffizienz mehrere Produkteigenschaften wie Preis, Bruttokapazität und Entladetiefe enthalten sind, wird dieser Parameter mit 26,4 % relativ hoch gewichtet.

 

Die nächste Oberkategorie umfasst spezifische Produkteigenschaften wie Erweiterbarkeit (3,5 %), Möglichkeit des Inselbetriebs (1,5 %), Möglichkeit der Notstromlieferung (5,5 %), Berücksichtigung von Wetterprognosen (1,5 %), Dauerleistung (5,2 %), maximale Leistung (2,3 %) sowie Betriebsform der Einspeisung ins Hausnetz (1,5 %).

 

Hinsichtlich der nächsten Oberkategorie Installation spielen eigene (5,0 %) und Fremdzertifizierungen (5,0 %) des Installateurs sowie Gewicht (3,0 %), Größe (3,0 %) und Zerlegbarkeit (3,0 %) des Speichers eine Rolle. Da die Anzahl notwendiger Personen zur Installation des Speichers Auswirkungen auf die Kosten hat, wird auch dieser Paramater erfasst und mit 6,0 % gewichtet.

 

In die letzte Oberkategorie Services fallen Kriterien, die direkt mit dem Serviceangebot des Herstellers in Verbindung stehen. Wesentlich sind dabei die angebotenen Kommunikationskanäle Kundenhotline (7,0 %), onlinebasierte Kommunikation (5,5 %) und Vor-Ort-Präsenz (3,5 %). Des Weiteren spielt eine Rolle, ob über die gesetzlichen Vorgaben hinaus eine Garantie (8,0 %) bzw. eine Zeitwertersatzgarantie (3,6 %) offeriert wird.

 

Die Werte werden bei jedem Produkt je nach Erfüllungsgrad mit Punkten hinterlegt. Ausgezeichnet wurden schließlich die Produkte je Kategorie, die im oberen Drittel liegen – 101 Produkte von den insgesamt rund 300 erfassten Speichermodellen.

 

Unter folgendem Link finden Sie eine Liste der ausgezeichneten Produkte und deren ausgewählte Produkteigenschaften (www.manager-magazin.de).