Nachhaltigkeit durch Innovation.

Spezial zum Thema



Erfahren Sie welche Konzepte hinter dem Begriff der Nachhaltigkeit stecken. »

Download



DCTI Profil (pdf) »

Verantwortung und Nachhaltigkeit

Die heutige Nachhaltigkeitsdiskussion geht von einer integrierten Betrachtung der Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Sozialem aus. Erfolgreiches Wirtschaften im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung vereint den effizienten und bedachten Umgang mit endlichen Ressourcen, den Erhalt der natürlichen Lebensumwelt sowie die Beachtung von Chancengleichheit und gesellschaftlicher Verträglichkeit.

Die Wirtschaft ist auf die zum Teil endlichen Ressourcen der Gesellschaft und der Umwelt angewiesen. Die Abhängigkeit von natürlichen Ressourcen ist allerdings nicht allein auf die Wirtschaft und ihre Akteure anzuwenden. Gleichermaßen verantwortlich sind nach Ansicht des Deutschen CleanTech Institutes die Akteure der Gesellschaft, etwa die Konsumenten. Ein verändertes Konsumverhalten, z.B. durch eine Abkehr von „Geiz-ist-geil“, hin zu einem höheren Qualitätsbewusstsein, würde einen wertvollen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten.


Das Deutsche CleanTech Institut vertritt die Ansicht, dass sowohl von Seiten der Wirtschaft, als auch von Seiten der Konsumenten (Gesellschaft), die letztendlich die Leistungen der Wirtschaft in Anspruch nehmen, eigenverantwortliches Verhalten einzufordern ist.


Letztendlich führt der Weg zu eigenverantwortlichem Handeln nur über das Bewusstsein der Akteure in Gesellschaft und Wirtschaft.